wir glauben alles

Heute fing die erste Strafverhandlung mal mit einer BTM - Drogensache - an. Die Angeklagte / Mandantin soll angeblich dreimal Drogen gekauft haben. Sie hat sich nicht eingelassen, also hören wir die Zeugen. Der angebliche Verkäufer war in der Verhandlung offensichtlich verblüfft ob der Vorwürfe und bestritt der Angeklagten je Drogen verkauft zu haben. Gemeinsamer Konsum ja. Aber Verkauf ? Nein. Da der Schlauberger, der die belastende Aussage gemacht hatte nicht kam (obwohl er als Zeuge geladen worden war) wurde er jetzt ausgeschrieben und die Verhandlung bis dahin eingestellt. Denn der Schlauberger - Zeuge ist auf der Flucht... . Na super, Zeuge. Aber in Anbetracht dessen, dass der Schlauberger Zeuge nach einem Bruch festgenommen wurde und nur wieder freigelassen wurde, weil er sagte "ich weiß was", ist mir klar, dass das nur Storys sind. Aber die Cops stehen ja drauf, dass irgendwelche Idioten irgendwelche Schwachsinns Geschichten erzählen und andere verzinken. Das hat mir Gerechtigkeit nichts zu tun. Ein guter Verräter ist immer gern bei den Strafverfolgungsbehörden gesehen. Auch wenn er Unfug erzählt, wird ihm geglaubt und nur allzuschnell wird darauf ein Urteil gestützt ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK