Rezension Öffentliches Recht: BORA/FAO

Hartung, BORA/FAO, Berufs- und Fachanwaltsordnung, 5. Auflage, C.H. Beck 2012 Von RA, FA für IT-Recht und FA für Verwaltungsrecht Christian Stücke, Helmstedt In Zeiten immer weitergehender Liberalisierungen auch auf dem Rechtsmarkt scheint anwaltliches Berufsrecht schon fast einen Anachronismus darzustellen. Man denke in letzter Zeit etwa an die Aufhebung oder Aufweichung früher eherner Regeln, etwa der erfolgsbasierten Vergütung oder aber die Möglichkeit der Rechtsberatung etwa von Vertragswerkstätten im Rahmen des § 5 RDG. Nach wie vor sind entsprechende Regelwerke für den anwaltlichen Alltag unentbehrlich. Hier gilt, was das BVerfG schon 1969 sehr treffend ausführt: „Der Rechtsanwalt ist nicht nur Vertreter privater Interessen, sondern zugleich unabhängiges Organ der Rechtspflege (§ 1 BRAO). Damit tritt die Rechtsanwaltschaft, wie es in der Begründung des Regierungsentwurfs einer BRAO von 1957 (BT-Drucks. II/120, Bem. zu § 1, S. 4) heißt, „an die Seite der Gerichte und der Staatsanwaltschaft. … Diese Stellung innerhalb der Rechtspflege verpflichtet den einzelnen Rechtsanwalt, bei der Ausübung des Berufes auf sie Bedacht zu nehmen. So darf der Rechtsanwalt als Bevollmächtigter in einem Zivilprozeß oder als Verteidiger in einem Strafverfahren nicht bewußt dem Unrecht dienen oder die Rechtsfindung erschweren.“ Diese besondere Aufgabe der Rechtsanwälte läßt es gerechtfertigt erscheinen, sie - anders als die Angehörigen der meisten sonstigen Berufe - einem besonderen Disziplinarrecht zu unterstellen.“ BVerfG, Beschluß vom 11. 6. 1969 - 2 BvR 518/66 Ebenso, wie also Richter und Staatsanwälte einem besonderen Dienst- und Disziplinarrecht unterworfen sind, muss dies auch für Rechtsanwälte gelten, die als unabhängige Organe der Rechtspflege in gleichem Range tätig sein wollen. Es sollte also sowohl für Berufsanfänger, wie auch für erfahrene Anwälte selbstverständlich sein, sich laufend mit dem eigenen Berufsrecht zu beschäftigen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK