Neues aus der Hauptstadt: Bürgerbeteiligung mal anders

Nachdem Altmaier diese Feiertagswoche mit seinem Vorschlag zur Bürgerdividende eröffnet hatte, ist es im Nachgang erstaunlich ruhig geblieben. Außer dem Wirtschaftsrat der CDU wollte sich niemand so recht dazu äußern, ob das jetzt eine gute Idee ist, wenn die Bürger nicht nur unter neuen Stromleitungen leiden, sondern möglicherweise finanziell davon profitieren. GG-Berlin / pixelio.de Die Beteiligung an Windparks hat sich jedenfalls als Kapitalanlageform etabliert. Ihren Beitrag zur Etablierung der Elektromobilität auf deutschen Straßen wollen die Bürger nicht so recht leisten – da muss sicher noch viel getan werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK