International Conference on Multisensory Law 2012

von Klaus F. Röhl

Für den 29. und 30.Oktober 2012 hat Frau Dr. Colette R. Brunschwig, Zürich, zu einer

International Conference on Multisensory Law

nach München eingeladen.

Auch wenn ich die Art und Weise, wie das Thema bisher behandelt wird, kritisiert habe, so muss ich doch anerkennen, dass es hier ein wichtiges Thema gibt und dass Frau Dr. Brunschwig, die dieses Thema nun seit drei Jahren vorantreibt, damit Vorreiterin eines größeren soziologischen Diskurses werden könnte.

Bisher hatte die Soziologie dazu wenig zu bieten. Zwar hat vor über 100 Jahren Georg Simmel in dem Kapitel über den Raum und die räumlichen Ordnungen der Gesellschaft und hier wiederum insbesondere in einem »Exkurs über die Soziologie der Sinne« eigentlich alle Gesichtspunkte schon einmal angesprochen. Aber das geschah doch ohne theoretische Aufbereitung in beinahe aphoristischen Aufzählungen. Seither hat sich die Soziologie so wenig um den Themenbereich gekümmert, dass Andreas Reckwitz in einem Vortrag auf dem Bochumer Soziologentag 2012 von der Sinnesvergessenheit der Soziologie sprechen konnte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK