Rechtsanwalt Sandhage zum Schadenersatz verurteilt

Das Amtsgericht Schöneberg, Urteil vom 01.10.2012, Az. 6 C 136/12 hat entscheiden, dass Herr Rechtsanwalt Sandhage wegen vorsätzlicher unerlaubter Handlung wegen rechtsmissbräuchlicher Abmahnungen für das Unternehmen Rapid Maler GmbH Schadenrrsatz zahlen muss.

Herr Rechtsanwalt Sandhage hatte im Jahr 2011 im Namen der Rapid Maler GmbH eine erhebliche Anzahl von Abmahnungen wegen Verstoßes gegen die sogenannte 40-Euro-Klausel ausgesprochen. Zu

Das Gericht kam zu diesem Ergebnis, da zum einen das behauptete Wettbewerbsverhältnis widerlegt werden konnte und weiter, dass die umfassende Abmahntätigkeit in keinem Verhältnis zur wirtschaftlichen Betätigung der Rapid Maler GmbH stand ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK