Auslandssemester Teil 5: Was sonst noch?

SFSU Station.jpg

Wenn die Planung– wortwörtlich - unter Dach und Fach ist – was bleibt dann noch zu organisieren? Anreise, Versicherung, Impfungen, Reisepass, Kreditkarte, Adapter, Post...

1. Die Anreise.

Die Anreise, sprich die Bahnfahrt oder den Flug, sollte man möglichst frühzeitig planen und nach günstigen Angeboten Ausschau halten. Es lohnt sich auch mal im Reisebüro nachzufragen, ob es spezielle Angebote gibt oder sie einen besonders guten Preis rausschlagen können. Für meinen Sprachaufenthalt in Japan habe ich meinen Flug beispielsweise über ein Reisebüro gebucht, das auf Japanreisen spezialisiert war.

Wenn die Planung– wortwörtlich - unter Dach und Fach ist – was bleibt dann noch zu organisieren? Anreise, Versicherung, Impfungen, Reisepass, Kreditkarte, Adapter, Post...

1. Die Anreise.

Die Anreise, sprich die Bahnfahrt oder den Flug, sollte man möglichst frühzeitig planen und nach günstigen Angeboten Ausschau halten. Es lohnt sich auch mal im Reisebüro nachzufragen, ob es spezielle Angebote gibt oder sie einen besonders guten Preis rausschlagen können. Für meinen Sprachaufenthalt in Japan habe ich meinen Flug beispielsweise über ein Reisebüro gebucht, das auf Japanreisen spezialisiert war. Die haben für mich einen günstigen Flug gefunden, der fast 100 Euro billiger war als das, was ich im Internet gefunden hatte. Wenn man früh genug mit der Suche anfängt, hat man Spielraum und muss nicht unbedingt sofort nehmen, was man findet.

Nicht zuletzt muss man schließlich auch für die ersten Tage nach der Ankunft eine Unterkunft haben. Und die kann man nur buchen, wenn man weiß, wann man ankommt. Also Anreise organisieren und dann schauen, wo man die ersten Tage bleibt.

Bei meinem Auslandsaufenthalt in den USA wusste ich, dass ich die ersten zwei Wochen eine Unterkunft Off-Campus brauchen würde ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK