E-Rechnungen mit rechtlichen Hindernissen

Elektronische Rechnungen per E-Mail und auf anderen digitalen Wegen sind beliebt, unterliegen in der Schweiz im Vergleich zu herkömmlichen Rechnungen aber zusätzlichen rechtlichen Anforderungen. Diese Anforderungen betreffen in erster Linie das Gewährleisten der Unveränderbarkeit. Dafür müssen E-Rechnungen und die damit verbundenen Geschäftsbücher sowie Belege in der Buchhaltung unter anderem digital signiert werden, beispielsweise mit der SuisseID. Für viele Unternehmen, gerade auch für kleinere und mittlerweile Unternehmen (KMU) sowie Startups, ist der organisatorische und finanzielle Aufwand dafür nicht praktikabel ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK