Anfechtbarkeit von Kostenentscheidungen in Einstweiligen Anordnungsverfahren über Familienstreitsachen

Die isolierte Kostenentscheidung in einem einstweiligen Anordnungsverfahren, das nicht die in § 57 Satz 2 FamFG bezeichneten Gegenstände betrifft, ist auch dann unanfechtbar, wenn sie nach §§ 113 Abs. 1 Satz 2 FamFG, 269 Abs. 5 ZPO grundsätzlich in Betracht käme.

Gegen eine isolierte Kostenentscheidung wäre zwar nach §§ 113 Abs. 1 Satz 2 FamFG, 91a, 269 Abs. 5 ZPO grundsätzlich die sofortige Beschwerde eröffnet. Dem steht jedoch im Streitfall durchgreifend entgegen, daß die Kostenentscheid ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK