Online Lernen für Juristen

Vor ca. drei Jahren ist meine Dissertation mit dem Titel »Online Lernen für Juristen« erschienen. Im Online-Magazin JurPC hat sich inzwischen endlich jemand erbarmt, das Werk zu besprechen. Dass die Arbeit kein Blockbuster wird, hatte ich durchaus erwartet. Aber drei Jahre bis zur ersten Rezension ... nun gut, ich will nicht jammern.

Immerhin beschwert sich Schwarz in seinem Beitrag nicht darüber, dass meine Arbeit veraltet sei und ich mich darin nicht um Facebook, Twitter, Tumblr, Google Docs, Etherpad, Pinterest und anderes neumodisches Spielzeug gekümmert hätte. Das wäre unfair gewesen, denn als ich die Arbeit schrieb (2005/06), waren Blogs und Wikis noch das Höchste der Gefühle, und zum Zeitvertrödeln haben Spiegel Online und Co ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK