Klage der DBM Videovertrieb GmbH

Kanzlei Negele Zimmel Greuter Beller verklagt im Auftrag der DBM Videovertrieb GmbH Anschlussinhaber

Hier liegt eine vor. Der Beklagte hatte zuvor mehrere Abmahnungen der DBM Videovertrieb GmbH für das Verbreiten von Nacktfilmwerken über Peer-to-Peer Netzwerke erhalten. Nachdem der Vorwurf außergerichtlich bestritten wurde, werden nun die Gerichte mit der Klärung der Angelegenheit beschäftigt sein.

Im Gerichtsverfahren hat der Beklagte, dem die Teilnahme an einem Filesharingnetzwerk vorgeworfen wird, eine sekundäre Darlegungslast, dass heißt er muss sich zumindest dazu erklären, wer außer ihm ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK