Jobcenter Weltfremd

Wir haben eine seit Ewigkeiten nicht bezahlte Forderung aus einem Kostenfestsetzungsbeschluss des Sozialgerichtes Y. Das seinerzeit beklagte Jobcenter war nicht in der Lage oder nicht Willens, diese Forderung zu begleichen, trotz Erinnerung durch das Gericht. Nun habe ich die Zwangsvollstreckung angekündigt und gem. § 882a ZPO auch das zuständige Finanzministerium informiert. Was kommt, war ein ziemlich verschnupftes Schreiben, man hätte ja zuvor nochmal erinnern können, ein freundlicher Anruf hätte es auch getan.

Von wegen. Wer jemals versucht hat, bei einem Jobcenter anzurufen, fühlt sich ob eines solchen Schreibens gleich doppelt veräppelt. Erstens habe ich keine Lust eine 12stellige Nummer zu wählen, um dann auf einer Bandansage zu landen, wonach ich außerhalb der Geschäftszeiten anrufe, alle Anschlüsse belegt seien oder derzeit kein Mitarbeiter zu sprechen sei ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK