Die neuen EU Strategien zum Cloud Computing: Ein weiteres Hindernis, an dem amerikanische Unternehmen zu knabbern haben?

Zu der am Donnerstag letzter Woche von der EU-Kommission bekanntgegebenen Strategien zur (rechtlichen) Ausgestaltung des Marktes für das umstrittene Cloud Computing, gibt es bereits erste Reaktionen aus den USA.

So meint Rob Enderle in der „E Commerce Times“, dass diese wohl Grund haben würden, die geplanten EU-Standards für „sichere und faire Veträge“ zu beanstanden. Mit dem vom US-Privacy-Konzept völlig verschiedenen EU-Datenschutzverständnis hätten US-Unternehmen immer wieder zu ringen, wenn diese auf dem europäischen Markt Handel treiben wollten. Mittlerweile wüssten die Unternehmen aber, wie das Spiel gespielt werde. Die EU-Standards seien ohnehin nicht notwendigerweise anzuwenden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK