Arbeitsvertrag Essentials

Über wichtige Inhalte, die aus Arbeitgebersicht empfehlenswert erscheinen, klärt Rechtsanwalt Dr. Rudolf M. Ganzert, MBA für die Redaktion auf.

Wer glaubt, Arbeitsverträge seien nur eine Formsache, irrt gewaltig. Oft machen Arbeitgeber jedoch von vorhandenen Gestaltungsmöglichkeiten zu wenig Gebrauch. Zu Anfang des Arbeitsverhältnisses herrscht harmonisches Einvernehmen über die Arbeitsbedingungen, doch spätestens bei Meinungsverschiedenheiten während des Arbeitsverhältnisses bzw. Streitigkeiten nach dem Ende, zeigt sich die Wichtigkeit einer entsprechenden schriftlichen Regelung in Form eines Arbeitsvertrages. Zwar wäre ein Dienstzettel iSd § 2 AVRAG grundsätzlich auch ausreichend (und bei Arbeitern auch üblich), jedoch sollte bei Angestellten jedenfalls ein umfassender Arbeitsvertrag abgeschlossen werden.

DAUER. Entgegen der weitverbreiteten Meinung gibt es kein automatisches Probemonat zu Beginn des Arbeitsverhältnisses (Ausnahmen jedoch in manchen KV zB Handels-KV) und bedarf es daher einer entsprechenden Vereinbarung. Etwaige Befristungen sollten deutlich festgehalten werden und aufgrund der restriktiveren Judikaturtendenzen sollte auch der Befristungsgrund (zB Erprobung, Ausbildung, Vertretung, etc.) erwähnt werden. Achtung: Eine Verknüpfung von Befristung und Kündigungsmöglichkeit lässt die Rechtsprechung erst ab einer Befristungsdauer von ca. 6 Monaten zu. Bei unbefristeten Arbeitsverträgen ist unbedingt die Kündigungsmöglichkeit zu jedem 15. und Monatsletzten zu vereinbaren, weil andernfalls der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis nur zum Quartalsende lösen kann!

FLEXIBILITÄT. Bei Arbeitsort, Tätigkeitsbereich und Arbeitszeit sollte sich der Arbeitgeber einseitige Abänderungsmöglichkeiten sichern. So sollte die Umschreibung des Tätigkeitsbereiches nicht zu eng erfolgen und eine Verweisungsmöglichkeit auf andere Tätigkeiten (vorübergehend auch geringerwertige) vorgesehen sein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK