BVerwG: 40+ als Einstiegsbedingung in Beamtenlaufbahn verfassungswidrig

Es ist nicht so leicht. Das mit dem Alter.

Nur was für Feiglinge, sagen die einen. Die Mutigen oder Verzweifelten – wer mag schon die Einordnung wirklich zutreffend be-, geschweige denn verurteilen? – suchen ihr Glück dann in allem, was jung hält oder wieder macht. Sei es den zweiten Frühling auf 2 Beinen oder in PS unter der Haube oder in Tiegelchen und Tuben, dem jeweils neuesten Trend zell- und herzverjüngender Nahrung mit Health Claims und Hyermobilität und oft nur vermeintlich sportlichem, eher suizidalgefahrgeneigtem Verhalten. Von Investitionen in die Schönheits- und Jugendversprechen eines Zweiges chirurgischer Berufsfelder ganz zu schweigen.

Nur noch was für die Rechtsprechung der Arbeitsgerichtsbarkeit und den EuGH sei das Alter, sagen die anderen. In völliger Verkennung, dass sie einer anderen Berufsgruppe damit die Butter vom Brot nehmen würden, die angeblich auf demselben so ungesund sei. Die Butter vom täglich neu zu verdienendem Brot nähmen, wenn es nicht auch hier ein paar Ungerechtigkeiten auszubügeln gäbe. Glattzubügelnde Unebenheiten des Lebens, die zumindest nach dem Gusto mancher anschliessend hübscher glattgebügelt sind, als die Resultate anderer Berufsgruppen nach deren Behandlung ihrer Fälle. Wenn Sie mir das nicht glauben, dann blicken Sie einfach mal in das Gesicht von Prozessparteien, die soeben nach einem gewonnenen Prozess aus dem Gerichtssaal kommen – strahlendes Lächeln bügelt jede vorherige Sorgenfalte weg oder lässt sie zumindest als völlig nebensächlich hinter anderem vergessen.

(Und liebe Rechtsschutzversicherungen und -versicherte: NEIN, DAS ist kein Argument für die interessant anmutende Idee, wie man Anwalts-, Gerichts- und Kosten der RSV-Prämien irgendwann als “medizinisch notwendige Kosten der Heilbehandlung” umwidmen und umlagern kann. Alter und Falten sind keine Krankheit, ihr Glattbügeln keine Heilbehandlung, egal welches Heil mancher in den Mitteln gegen Falten suchen mag. PUNKT ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK