BGH: Autovermieter müssen keine Preisverzeichnisse in Filialen aushängen

01.10.12

DruckenVorlesen

Autovermieter sind grundsätzlich nicht verpflichtet, Preisverzeichnisse in ihren Filialen auszuhängen. Ausreichend ist vielmehr, dass ein solches Exemplar vor Ort zur Einsicht bereitliegt (BGH, Urt. v. 22.03.2012 - Az.: I ZR 111/11).

Die Verbraucherzentrale Hamburg mahnte einen deutschlandweit tätigen Autovermieter ab. Die Beklagte bot Fahrzeuge unterschiedlicher Klassen an, deren Preise von den Verbrauchern in den Filialen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK