Zwingende Händlergewährleistung?

„Seit Jahrzehnten bin ich dem Oldertimer-Bazillus verfallen und möchte nun, da ich mich im Vorruhestand befinde, die zusätzliche freie Zeit dazu nutzen, Oldtimer zu restaurieren. Ich plane, mir entsprechende Objekte zu kaufen, diese zu restaurieren, einige Zeit selbst zu fahren und dann irgendwann zu verkaufen. Allerdings habe ich gehört, dass ich als Unternehmer eine Gewährleistung nie ganz ausschließen, sondern maximal auf ein Jahr reduzieren kann. Potenzielle rechtliche Auseinandersetzungen und die damit verbundenen Kosten machen mir hier Sorge. Wissen Sie, ob es Versicherungen gibt, die das Gewährleistungsrisiko übernehmen oder zumindest Rechtsschutzversicherungen, die im Streitfall die Anwalts- und Gerichtskosten decken? Kann ich durch individuelle Verträge das Haftungsrisiko doch ausschließen oder zumindest stark minimieren?

Und das meint der Oldtimer-Anwalt:

Ihre Pläne für den Vorruhestand hören sich verlockend an. Allerdings können Sie in der Tat als gewerblicher Anbieter allenfalls die Gewährleistung auf ein Jahr reduzieren, nicht jedoch ausschließen.

Eine Versicherung, die Gewährleistungsansprüche abdeckt, gibt es meines Wissens nicht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK