Explosion: Täter sprengen Sparkasse in die Luft

Eine Sparkasse im Münsterland sollte das Ziel von Geldautomatenknackern sein. Mit einem Gasgemisch wollten die Täter den Geldautomaten der Filiale aufsprengen. Anscheinend haben sich die Täter jedoch bei der Menge des Sprengstoffs vertan. So wurde nicht nur der Geldautomat gesprengt, sondern die gesamte Sparkassenfiliale. Neben der Zerstörung von Wänden und Fenstern der Filiale, beschädigten herumfliegende Trümmerteile auch Häuser auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Während es keine Personenschäden gab, geht die Sparkasse von einem Schaden im sechsstelligen Bereich aus. Von den Tätern fehlt bisher noch jede Spur, lediglich ihr Fluchtwagen wurde entdeckt. Der Wagen war vorher in einem Nachbarort gestohlen worden.

( Quelle: Pressemitteilung der Polizei Coesfeld, 24.09.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK