„Scheiß RTL“? – nicht mit dem LG Köln!

Der Sender RTL hat den Vertrieb von T-Shirts mit dem Aufdruck „Scheiß RTL“ des Grimme-Online-Award-Preisträgers Holger Kreymeier verbieten lassen. Der Preisträger betreibt das Online-Magazin „Fernsehkritik-TV“. Kreymeier hatte den Firmenslogan „Mein RTL“ umgeändert in „Scheiß RTL“, diesen auf T-Shirts drucken lassen und im Internet verkauft. Den Verkauf der T-Shirts hatte RTL bereits per einstweiliger Verfügung gestoppt.

Vor Prozessbeginn hatte der Medienkritiker gegenüber der Nachrichtenagentur dapd geäußert, mit dem Shirt wolle er das Programm des Senders anprangern. RTL trage als ein führender Fernsehsender eine hohe Verantwortung und führe im Fernsehen regelmäßig Menschen vor ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK