Immer wieder schwierig: übers Telefon geschlossene Verträge

Oje, ein Kollege twittert gerade:
"Besserer Schutz bei telefonisch geschlossenen Verträgen geplant"
Meine spontane Reaktion: Muss dann am Telefon vor Vertragsschluss ein Button gedrückt werden? Aber nein, es geht nicht um eine "mobile Buttonlösung", sondern um den Vorschlag, telefonisch geschlossene Verträge noch einmal schriftlich absegnen zu lassen, bevor sie wirksam werden. Das ist durchaus nachvollziehbar, wird doch mit Gewinnspielen oder neuen Telefontarifen etc. ziemliches Schindluder getrieben. Doch in meinen Augen wird sich dieser Vorschlag nicht durchsetzen, da die Bequemlichkeit und damit die Wirtschaft sehr leiden würde. Die bessere Lösung (einfach mal ins Blaue hinein): Beweislastumkehr. Derjenige, der den Vertrag behauptet, muss beweisen, dass er auch tatsächlich abgeschlossen wurde. Hier die zugehörige Pressemitteilung des Petitionsausschusses im Deutschen Bundestag im Wortlaut:
Missbrauch bei telefonisch abgeschlossenen Verträgen soll beseitigt werden Berlin: (hib/HAU) Der Petitionsausschuss sieht Handlungsbedarf hinsichtlich der rechtlichen Wirksamkeit telefonisch abgeschlossener Verträge. In seiner Sitzung am Mittwochmorgen beschloss der Ausschuss daher einstimmig, eine dahingehende Petition dem Bundesministerium der Justiz (BMJ) als Material zu überweisen und den Fraktionen des Bundestages zur Kenntnis zu geben. In der Eingabe wird gefordert, dass über das Telefon abgeschlossene Verträge einer weiteren schriftlichen Bestätigung des Vertragsnutzers bedürfen sollen, um rechtskräftige Gültigkeit zu erlangen. Zur Begründung verweist der Petent auf die in Deutschland seiner Aussage nach steigende Zahl von nicht rechtmäßig zustande gekommenen Verträgen, die über das Telefon unwissentlich vereinbart worden seien. Insbesondere ältere Menschen würden von Unternehmen bewusst in die Irre geführt und sähen sich später hohen Zahlungsaufforderungen ausgesetzt ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK