Hätten Sie es gewusst? – Wann und wie Weihnachtsgeld zurückgefordert werden kann

Damit einem die Festtagslaune nicht vergeht, sollte man sich frühzeitig darüber informieren in welchen Fällen ein vom Arbeitgeber gezahltes Weihnachtsgeld zurückgezahlt werden muss.

Ohne besondere Regelung zwischen den Arbeitsvertragsparteien darf man einmal gezahltes Geld auch behalten. Eine gesetzliche Pflicht zur Rückzahlung gibt es jedenfalls nicht. Eine Pflicht zur Rückzahlung von Weihnachtsgeld besteht nur, wenn im Arbeitsvertrag, im Tarifvertrag oder in der Betriebsvereinbarung eine entsprechende Rückzahlungsklausel vereinbart worden. Der Arbeitgeber ist dabei an gewisse Grenzen gebunden, die die Rechtsprechung wie folgt gezogen hat:

Beträgt das Weihnachtsgeld weniger als 100 Euro, darf es gar nicht zurückgefordert werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK