Das Internet vergisst doch.

Informationen können auch im Internet verloren gehen. Der Spiegel (Konrad Lischka, Das Netz vergisst schnell, 22.9.2012, http://www.spiegel.de/netzwelt/web/web-archiv-studie-zur-haltbarkeit-von-online-quellen-a-856936.html ) berichtet über eine Studie der US-Informatiker Hany M. Salah Eldeen und Michael L. Nelson von der Old Dominion University, nach der im Web binnen zweieinhalb Jahren ein Viertel der wichtigen Online-Quellen (Tweets) zum Arabischen Frühling, dem Schweinegrippe-Ausbruch und Michael Jacksons Tod wieder verschwunden sind. Berichtet wird weiter, dass ein Jahr nach Erstveröffentlichung elf Prozent der Online-Quellen nicht mehr am ursprünglichen Speicherort und auch nicht in Web-Archiven abrufbar sind ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK