OLG München: Unterschrift auf Schreibtablet unwirksam?

Um was geht es? Für bestimmte Verträge und Willenserklärungen ist die Schriftform bzw. die elektronische Form erforderlich. Schriftform bedeutet, dass eine Urkunde durch eigenhändige Unterschrift unterzeichnet wird. Elektronische Form bedeutet, dass ein elektronisches Dokument mit einer qualifizierten Signatur unterzeichnet wird. Die Frage ist, ob eine auf einem Schreibtablet geleistete Unterschrift einer dieser Formvorschriften genügt.

Wie urteilte das OLG München? Das OLG München (Urteil vom 04.06.2012 – Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK