Schachbrett -Gate: Dienstsiegel oder offizieller Berliner Privatdienstbogen ?

Öh…. SIE kennen den Unterschied (auch) nicht? Ob Sie es googelnd finden? Wo “in Berlin offiziell als Privatdienstbogen geltende” Briefbögen von Bundesfinanz- und anderen Ministern zu sehen und zu finden sind?

Mal abgesehen von der verwirrenden Wortschöpfung, die schon ein Widerspruch in sich und für den empfänger solcher Post nicht zwingend einen Unterschied macht. Wenn er Post vom Minister bekommt.

Aber: Wie ist es – wüssten SIE , wie der eine oder andere Briefbogen auszusehen hätte, damit Sie wissen, ob Sie sich unter Druck gesetzt fühlen könnten oder nicht müssten, wenn man Sie mal eben um eine Million bittet ? Für’s Schachspielen? Oha – werden Sie auch sagen, DAS nenne ich mal Spielgeld! Als finanzieller Einsatz der um die Moneten gebetenen und als persönlicher ministerieller Einsatz desjenigen, der darum bittet, mal ein Milliönchen locker zu machen – für Schach ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK