NIE ohne meinen Anwalt

Der aktuelle ADAJUR-Newsletter referiert ein Urteil des AG Hamburg-St.Georg (915 C 161/12 vom 25.07.2012):

Ein Geschädigter ist stets berechtigt, sich im Rahmen der Regulierung eines Verkehrsunfallschadens eines Rechtsanwalts (RA) zu bedienen. Dies gilt insbesondere deshalb, da erfahrungsgemäß Versicherer bei Vorliegen eines Schadens mit verschiedenen Schadenspositionen häufig Einwendungen geltend machen. Insofern ist einem Geschädigten nicht zuzumuten, sich ohne rechtlichen Beistand ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK