Herr Krings und das Grundgesetz

Beim verehrten Leser muss ich mich zunächst für die in den letzten Wochen sehr überschaubare Anzahl von Blogpostings meinerseits entschuldigen. Manchmal spielt eben das Leben der Bloggerei einen Streich und auch ich konnte bisher zu zahlreichen Themen noch nichts veröffentlichen, obwohl der Wille dagewesen wäre. Ein Bericht aus der IT- und Telekommunikationsrechts-Abteilung des 69. Deutschen Juristentages steht allerdings schon in den Startlöchern und wird hoffentlich in den nächsten Tagen zur Veröffentlichung gelangen. Nun aber gleich wieder ab ins Thema: Wie die FTD berichtet ist der neue große Wurf im Wahlrecht zum Deutschen Bundestage (wir berichteten ausführlich) weiterhin in weiter Ferne. Das mache allerdings gar nichts, verkündet der bekannte stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Union Günter Krings ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK