Recht im Alltag: Gedächtnisprotokoll eines Kaffeehaus-Besuchs

Spoiler: Ein – offenbar von den Normen abweichender – Gutschein ist nach einigem Hin und Her teilweise eingelöst und hinsichtlich des Restguthabens nachträglich befristet worden.

Vorgeschichte

Anfang des Jahres kauften meine Frau und ich bei einer von uns bisher geschätzten Kaffeehauskette für eine Familienfeier Kuchen und Gebäck. Wir wandten einen dreistelligen Eurobetrag auf. Wegen dieses Bestellvolumens zeigte der mit der Bearbeitung unserer Bestellung befasste – in der örtlichen Filiale offenbar mit Leitungsaufgaben betraute – Mitarbeiter sich uns gegenüber in Gestalt eines

Gutscheins über 6 Getränke (Größe: Tall)

erkenntlich. Da gerade keine Papiergutscheine greifbar waren, beschriftete der Mann einen Getränkebecher mit – wörtlich oder sinngemäß – «6× Tall Gutscheine», setzte seine Initialen hinzu und versah den so erstellten Becher mit einem Stempelabdruck der Niederlassung. Nachdem ein Gutschein dieser Form nicht besonders gut ins Portemonnaie passt, kam es trotz einiger zwischenzeitlicher Besuche erst gestern zur Einlösung.

Einlösung mit Hindernissen

Ein Vorgang, der sich als unerwartet komplex erweisen sollte und hier – leicht vereinfacht, aber mindestens sinngemäß zutreffend und ohne Übertreibungen oder Überspitzungen – wiedergegeben wird:

Verfasser: Von diesem Gutschein über 6 Getränke würden wir gerne 2 einlösen.

Mitarbeiter: (Zeigt sich skeptisch, lässt Hintergründe schildern.)

Anmerkung: Der Pappbecher lässt die Kaffeehauskette als Ausstellerin und den Willen, dem Inhaber insgesamt sechs Getränke zu servieren, dauerhaft erkennen, und dürfte als sonstige Urkunde ein kleines Inhaberpapier gem. § 807 BGB darstellen.

Mitarbeiter: Das geht nicht. Der Kollege durfte diesen Gutschein gar nicht ausstellen.

Verfasser: Für uns hatte das schon recht verbindlichen Charakter ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK