Datenschutzbehörden kündigen "konzertierte Aktion" gegen Facebook an

25.09.12

DruckenVorlesen

Nach einer aktuellen Pressemitteilung haben die deutschen Datenschutzaufsichtsbehörden eine "konzertierte Aktion" gegen Facebook angekündigt.

Nach internen Gesprächen im Düsseldorfer Kreis werden die Behörden in den Ländern Bremen, Hamburg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein gegen Datenschutzverstöße des weltweit agierenden Sozialen Netzwerks Facebook aktiv.

Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) wandte sich nach eigenen Äußerungen zudem an die US-Verbraucherschutzbehörde FTC (Federal Trade Commission) in Washington und machte auf Verstöße gegen die europäische Datenschutzrichtlinie au ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK