Ruhestörung aus der Hanfplantage

Wegen einer gemeldeten Ruhestörung fuhren gestern gegen 16.30 Uhr Beamte des 6. Frankfurter Polizeireviers in die Gartenanlage des KGV Nordost im Klemmenweg.

In einer Gartenhütte trafen sie auf sieben junge Leute, von denen sich ein 34-Jähriger als Besitzer der Parzelle ausgegeben haben soll. Bereits vor der Hütte fielen den Beamten mehrere teilweise bis zu 180 cm große Hanfpflanzen auf. Nachdem die gesamte Parzelle dann mit einem Diensthund abgesucht wurde, fand sich neben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK