Neu-Entwicklung im Fall Assange: das DNA-abweisende Kondom! Mit Lotus-Effekt? Wer hat's er-/gefunden: die Schwedinnen?

Nach 2 (in Worten: zwei Jahren!). Wie doch die Zeit vergeht und das deutsche Internet zu vergessen beginnt: ... .Da soll noch einer der Behauptung entgegentreten, die Mannheimer STA hätte im Falle Kachelmann vor Klageerhebung nicht vorbildlich überirdisch-gründlich gearbeitet. Aber wie hieß es doch gleich noch in der WELT vor wenigen Wochen merkwürdig bis bemerkenswert?"
"Als ich die Stockholmer Niederlassung von Terrafem anrief, eine Hilfsorganisation für Frauen, die eine Vergewaltigung überlebt haben, erzählte mir eine ehrenamtliche Mitarbeiterin, dass sich in ihrer langjährigen Erfahrung die schwedische Polizei, die Staatsanwaltschaft und die Richter bei der Verfolgung eines angeblichen Täters niemals auch nur im Entferntesten so eingesetzt hätten wie bei der Verfolgung von Assange. Das bei weitem häufigere Szenario – tatsächlich das einzige verlässliche Szenario – war, dass selbst Fälle, für die eine beträchtliche Menge an Beweisen vorlag, selten strafrechtlich verfolgt wurden. Das läge daran, erklärte sie, dass die meisten Vergewaltigungen in Uppsala, Stockholm und anderen Städten stattfinden, wenn junge Frauen online junge Männer kennenlernen und in eine Wohnung gehen, wo sie zunächst, wie in den Anschuldigungen im Fall Assange, im beiderseitigen Einverständnis Sex haben, der dann aber nicht einvernehmlich wird. Doch meinte sie, dass dies genau das Szenario ist, in dem die schwedische Polizei sich normalerweise weigert, den Fall weiter zu untersuchen."
http://www.welt.de/debatte/article108967830/Das-emanzipierte-Schweden-ist-nur-eine-Illusion.html Nachrichten aus Politik & Wirtschaft Fall Assange: Labore finden keine DNA-Spuren auf Kondom Ergebnis wurde von in zwei getrennten Untersuchungen bestätigt. Ecuador weiter um diplomatische Lösung bemüht Im juristischen Streit um den Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, kommt Bewegung ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK