Warum der Verlust der Fahrerlaubnis nicht nur nach Alkohol am Steuer droht…

Nicht nur dann, wenn man in Flensburg 18 Punkte gesammelt oder nach Aufforderung der Führerscheinstelle nicht an einem Aufbauseminar teilgenommen hat oder der Strafrichter nach unerlaubtem Entfernen vom Unfallort oder Trunkenheitsfahrt oder Straßenverkehrsgefährdung durch Urteil die Fahrerlaubnis entzieht.

Ein Verlust droht auch all jenen, die es mit den Vorschriften über das Parken oder Geschwindigkeitsbegrenzungen unterhalb der Punkteränge nicht so genau nehmen.

So hat kürzlich das Verwaltungsgericht Berlin zum wiederholten Male entschieden, dass auch hartnäckige Parksünder als nicht geeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen anzusehen sind, wenn sie sogenannte bloße Ordnungsvorschriften hartnäckig nicht einhalten – wie eben wiederholt falsch parken ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK