Kebab muss Biss haben

©Wandersmann /www.pixelio.de Das Berliner Verwaltungsgericht hat eine klare Vorstellung davon, wie Kebab nicht sein darf: "Schwammig im Biss". Deshalb darf ein Fleicherzeugniss, welches nicht aus gewachsenen Fleischstücken, sondern aus fein zerkleinertem Hähnchenfleisch besteht nicht als "Hähnchen-Kebab" bezeichnet werden. Kebab verstehe ein großer Teil der Verbraucher als Kurzform von "Döner-Kebab". Dieser bestehe nach den Leitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuches aus dünnen Fleischschei ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK