Niederösterreichisches “Monster” verklagt RTL auf Schmerzensgeld

Während der Aufzeichnungen einer DSDS-Sendung im Jahr 2010 auf den Malediven tauchte unbeabsichtigt ein älterer, beleibter Herr im Hintergrund des Bildes auf. Die Szene wurde ungeschnitten übernommen und ausgestrahlt. Doch damit nicht genug. Zur Belustigung der RTL-Zuschauer wurde den Aufnahmen eine Stimme aus dem Off hinzugefügt, die folgendes verlauten ließ während der Rentner im Hintergrund gemächlich durchs Wasser zog:

„Und jetzt, grausam, gefährlich, gefräßig – das Monster aus der Tiefe. Es ist unberechenbar, jetzt geht es an Land“.

Zudem wurde das Ganze mit Musik unterlegt, die üblicherweise in Horrorfilmen läuft.

Als das “Monster aus der Tiefe” aus dem Urlaub heimkehrte kam das böse Erwachen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK