Nicht einfach: Das grenzüberschreitende Familienvermögen

Immer häufiger ist das Vermögen einer Familie nicht nur in einem Land, sondern grenzüberschreitend vorhanden. Die Übertragung dieser Vermögenswerte durch Schenkung oder Vererbung birgt vielfältige Probleme. Eine sinnvolle grenzüberschreitende Nachfolgeplanung reduziert diese Probleme.

Es besteht kein einheitliches europäisches, gar weltweites Erb- oder Erbschaftsteuerrecht. Jedes Land hat seine eigenen erbrechtlichen und erbschaftsteuerlichen Regelungen. Bereits bei einer Ferienimmobilie, einem Zweitwohnsitz, einem Bankkonto im Ausland oder beispielsweise US-Aktien im deutschen Bankdepot sind die Regelungen des jeweiligen Staates zu beachten. Das in Deutschland beliebte Berliner Testament, bei dem sich Eheleute gegenseitig zum Erben einsetzen, ist zum Beispiel in Spanien, Frankreich und Italien unwirksam. Die starke Stellung des Testamentsvollstreckers nach deutschem Recht ist in einigen Ländern wie etwa in Österreich unbekannt. Dies führt regelmäßig zu unliebsamen Überraschungen, meist für den Längerlebenden, sich voll erbberechtigt wähnenden Ehegatten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK