Neuer Volkssport: Abmahnung von Bildern unter CC-Lizenz

Scheint gerade ein Volkssport zu werden: Leute abzumahnen, die ein Wikipedia-Bild verwenden, ohne die Creative-Commons-Lizenz (kurz: CC-Lizenz) zu beachten. Darüber berichten jedenfalls unabhängig die taz und gulli.com Was sind CC-Lizenzen? CC-Lizenzen, das muss man wissen, erlauben es zwar, die unter dieser Lizenz veröffentlichten Bilder auch selbst öffentlich zu nutzen. Diese Nutzung ist dann allerdings an weitere Bedingungen geknüpft - und das übersehen viele leider. Allen Lizenzen ist gemein, dass mindestens die folgenden Angaben gemacht werden müssen: Werkstitel, Name des Urhebers, Link auf das Werk und/oder den Urheber und Link auf die Lizenzurkunde bei Creative Commons. Und nachfolgend zeige ich mal, wie das dann aussehen könnte. Ich habe als Beispiel mal ein Bild aus der Wikipedia genommen, das auf der Seite über Heidelberg verwendet wird und das den Grenzhöfer Friedhof zeigt. Grenzhof Friedhof von 3268zauber unter CC-BY-SA CC-Lizenz schützt vor Abmahnung nicht Also: Bilder im Internet - egal, ob man sie nun mit der Google-Bilder-Suche oder bei der "freien Enzyklopädie" Wikipedia findet - haben in aller Regel einen Urheber. Und der hat Urheberrechte daran, die er geltend machen kann. Auch mit einer Abmahnung. Und auch solche Bilder, die unter einer CC-Lizenz stehen, sind geschützt. Sich daran zu halten, ist eigentlich nicht schwer. Und doch scheinen viele damit Schwierigkeiten zu haben. CC-Lizenz falsch verstanden? Leider tragen dazu auch solche Beiträge wie der bereits oben genannte bei gulli.com bei ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK