Gestaltung von Verträgen mit Bezug zum US-Recht / Systemunterschiede

Verträge und ihre Ausgestaltung zwischen deutschen und US-amerikanischen Firmen bedürfen einer guten Vorbereitung, da jede Partei ein aus ihrem anders strukturierten Rechtssystem resultierendes Verständnis mit sich bringt. Während der deutsche Unternehmer viele seiner Geschäftsvorfälle in BGB und HGB geregelt findet, mangelt es im angloamerikanischen Recht (dem Common Law) in wichtigen Bereichen an umfassenden Kodifizierungen (so dass man sich – um nicht auf Rechtsprechun ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK