Wirksamkeit der Kündigung bei Drohung mit Eigenkündigung eines Arbeitnehmers

Das Thema dieses Sachverhalts betrifft Arbeitskollegen, die dem Arbeitgeber mit Kündigung drohen, wenn er nicht einem anderen Arbeitskollegen kündigt. Wie kann der Arbeitgeber hier vorgehen und welche Rechte hat der Arbeitnehmer, der gekündigt werden soll? Beide Seiten sind dazu verpflichtet, sich an Regeln zu halten. Geschieht das nicht, erwarten sie Nachteile. Darauf wies das LAG hin und entschied in dieser Sache.

Arbeitskollegen erwarten von Arbeitgeber Kündigung eines Kollegen

Konkret ging es um einen Arbeitnehmer, der in Folge eines Freizeitunfalls monatelang arbeitsunfähig war. Als er wieder gesund war, konnte er aber nur, wie andere seiner Kollegen auch, in Form von Kurzarbeit tätig werden. Vom Arbeitgeber bekam er schließlich einen Aufhebungsvertrag und eine Abfindung angeboten. Arbeitgeber und Arbeitnehmer konnten sich nicht einigen, woraufhin der Arbeitgeber dem Angestellten kündigte. Die Begründung, die er anführte: Zwei Arbeitskollegen, mit denen er eng zusammenarbeitet, haben ansonsten gedroht ihrerseits zu kündigen. Das wollte der Arbeitnehmer so nicht hinnehmen und reichte eine Kündigungsschutzklage ein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK