Stadt München: Deadline für Anmeldung von Ansprüchen nach Bombensprengung 28. September 2012

Die Stadt hat nach der Bombensprengung Kriterien für die Entschädigung betroffener Härtefälle festgesetzt.

Dazu sei ein Katalog an betroffene Anwohner und Hausbesitzer verschickt worden. Betroffene könnten sich noch bis zum 28. September bei der Stadt melden. Geschädigte der Schwabinger Bombenexplosion, die einen Härtefall darlegen wollen, könnten noch bis einschließlich Freitag, 28. September, ihre Unterlagen beim Sozialbürgerhaus Schwabing – Freimann einreichen.

Das Sozialbürgerhaus sei

noch bis einschließlich 14. September in der Taunusstraße 29, 80807 München, Telefon 2 33-3 30 10 oder 2 33-3 30 13, zu erreichen. Während des Umzugs des Sozialbürgerhauses Schwabing – Freimann, der in der Zeit vom 17. bis 28. September stattfindet, nehme in Vertretung das Sozialbürgerhaus Nord, Knorrstraße 101 – 103, 80807 München, unter der Telefonnummer 2 33-4 11 04 Anfragen beziehungsweise Unterlagen zum Thema Härtefälle entgegen.

Nach der bis Ende September laufenden Bestandsaufnahme zur Frage, in welcher Höhe nicht versicherbare Schäden entstanden sind und in wie vielen Fällen es zu sozialen Härten kommt, werde die Stadt im Einvernehmen mit dem Freistaat so schnell wie möglich klären, welche öffentlichen Hilfen gewährt werden können ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK