LAG: Kein Lohn für arbeitsfreie Zwischenzeiten

Manche Arbeitnehmer üben Tätigkeiten aus, bei denen arbeitsfreie Zwischenzeiten entstehen. Das traf auch auf eine Innenreinigerin zu, die bei einem Reinigungsunternehmen beschäftigt war und dabei in Kauf nehmen musste, dass sie zwischen den Arbeitseinsätzen bis zu vier Stunden Leerlauf hatte. Sie klagte und meinte, dass sie auch für diese Zwischenzeiten Lohn erhalten solle.

LAG: Arbeitnehmerin muss Zwischenzeiten unentgeltlich hinnehmen

Ihre Lohnklage hatte aber sowohl vor dem Arbeitsgericht als auch vor dem Landesarbeitsgeri ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK