"Nein, das mache ich nicht mehr. Ich bin kein Kasperl. Irgendwo geht es auch um meine Würde als Verteidiger."

Fragen über Fragen: Mehr als ein Dutzend Mal muss eine junge Frau, die von ihrem ehemaligen Freund mehrmals vergewaltigt worden sein soll, vor Gericht aussagen - zuletzt sogar in einer Klinik, wegen der psychischen Belastung. Ihre Anwältin und die Verteidiger sind sich einig: So einen Prozess haben sie noch nie erlebt. SZ(online) Dir meine Meinung! Prozess um Vergewaltigung "Welche Veranlassung hatten Sie, ihn als Schatz zu bezeichnen?" [ ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK