Reuse the public/Denglish in Venedig

Something terrible happened to the English language at the Venice architecture biennale last week (29th August 2012). The German pavilion had an event entitled Reuse the Public. This is from a PDF on the event:
Unter der Moderation von Brigitte Holz, Architektin und Stadtplanerin BDA, Freischlad + Holz, Darmstadt/Berlin und Prof. Dr. Riklef Rambow, Fachgebiet Architekturkommunikation, Karlsruher Institut für Technologie, stellten sich drei Vertreter verschiedener Projekte dem “reuse the public”. Nach einem Grußwort des Generalkommissars Muck Petzet und der Eröffnung durch Michael Frielinghaus, Präsident des BDA, Friedberg, sprachen die Gesprächsgäste über ihre Projekte und traten in den Dialog zwischen Ort, Deutschem Beitrag und Thema “Reuse the public”.
I have come to the conclusion that they were playing with the term 'public reuse', which works. You can talk about the public reuse of land or buildings. But not about reusing the public. It sounds like using something again when you shouldn't ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK