AG Düsseldorf: bei einfachen Produktfotos Abschlag von Empfehlungen der MFM

Abmahnungen wg. der Verwendung fremder Bilder, insbesondere von Produktfotos kommen in der Praxis häufig vor, insbesondere bei Ebay. Mancher Nutzer verwendet der Einfachheit halber zur Beschreibung der angebotenen Ware Fotos des Herstellers. Das führt stellt natürlich eine Urheberrechtsverletzung dar. Manchmal hat man allerdings den Eindruck, dass aus dieser Abmahntätigkeit ein Geschäftsmodell entwickelt wird. Häufiger Streitpunkt ist die Frage der sog. fiktiven Lizenzgebühr. Diese kann der Urheber für die unberechtigte Nutzung als Schadensersatz verlangen. Bloß wie ist diese zu bemessen? Dem Gericht steht dabei ein Schätzungsermessen zu, § 287 ZPO. In der Rechtsprechung wird insoweit bei Fotos auf die Empfehlungen der Mittelstandsgemeinschaft für Fotomarketing zurückgegriffen. Eigentlich stehen damit die “Tarife” fest. Das AG Düsseldorf (Urteil v. 13.07 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK