Olympiasiegerin erhält 590.000 Euro Abfindung

Eine schlagzeilenträchtige kündigungsrechtliche Auseinandersetzung hat vor dem Arbeitsgericht Berlin (54 Ca 5888/12) ein einvernehmliches Ende gefunden. Klägerin war die zweifache Turn-Olympiasiegerin Karin Büttner-Janz. Nach ihrer Zeit als aktive Leistungssportlerin machte sie in der Medizin Karriere und war zuletzt Chefärztin einer zum Vivantes-Konzern gehörenden orthopädischen Klinik in Berlin. Hintergrund der ihr gegenüber ausgesprochenen Kündigungen soll ihre Beziehung zu einer leitenden Mitarbeiterin der Klinik gewesen sein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK