Ähem! Bonn. General-Anzeiger. Verdacht auf Vergewaltigung. Kein Verdacht auf Falschbeschuldigung ...

"[...]Eine heute 25 Jahre alte Frau hatte ihn fünf Jahre [sic!] nach der angeblichen Vergewaltigung angezeigt - offenbar, um dadurch anderen Fahrschülerinnen ein ähnliches Schicksal [...] zu ersparen. [...]Laut der jungen Frau hatte der Fahrlehrer ihr vorgegaukelt, dass er in der Tatwohnung die Unterlagen für ihre zwei Tage [sic!] später stattfindende Fahrprüfung abholen müsse. [...] Für die Staatsanwaltschaft haben sich im Laufe der Ermittlungen keine Anhaltspunkte [sic!] für eine Falschbelastung durch die 25-Jährige ergeben ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK