BGH: Verurteilung eines Berliner Schönheitschirurgen erneut teilweise aufgehoben

Tiefes Seufzen im Senat beim BGH: “Die lernen’s einfach nicht, die -ler-nen – es – ein-fach -nicht! Das mit der Beweiswürdigung beim Landgericht Berlin.” Und: “Müssen wir wirklich noch mal Nachhilfe geben!?!?” und: “Müssen wir wohl.” Dann: “Haben die noch genug andere Schwurgerichtskammern, an die das dann zurückverwiesen werden kann?” Kurze Pause, dann: “Ich fürchte – ja.” Leises Stöhnen und bisschen Augenrollen. Einer der Richter des Senats wägt den wuchtigen Kommentar zum Strafprozessrecht in der Hand und ein etwas diabolisches Funkeln spielt in seinen Augen. “Denk’ nicht mal dran…..DAS wäre dann womöglich auch eine Körperverletzung, womöglich auch mit Todesfolge” mahnt die einzige Richterin des Senats ihn. Nicht ohne ein ebenfalls vergnügtes Blitzen in ihren Augen. “Ooooch, könnte man das nicht als “Gehirnschlag” subsumieren – wenn der Schönfelder einen der Schädel der Richter dieser Schwurgerichtskammer trifft?” warf die No.3 der Richter dazwischen. “Da kriegen wir dann noch mal Arbeit,…und müssen denen auch noch beibringen, ob das dann noch iatrogene Ursache ist und die Unterbrechung des Kausalzuammenhangs repetieren. Das hängen sie dem sonst bei deren Schwurgerichtskammern auch noch diesem Schönheitschirurgen beim Schuldspruch und Strafmass an.” …….“Och nöööö, dann landet das noch ein drittes Mal bei uns……” Für einen Augenblick lag Stille im Beratungszimmer der Villa Stuck. Bis No. 4 das Schweigen unterbrach. “Bei manchen ist ja ein Gehirnschlag einfach nur ein Schlag ins Leere………” Die anderen Mitglieder des Senats kichern ein bisschen. Für einen Augenblick ruhen die Augen der 7 auf den wuchtigen Büchern der juristischen Weisheiten vor ihnen auf dem Tisch im Beratungszimmer. Dann……wechseln die Blicke von den Büchern und untereinander noch einmal. “Nun, dann müssen wir wohl…..” murmelt der Vorsitzende pflichtschuldig. Seufzen. Und dann beginnen sie die Gründe ihrer Entscheidung im Text abzusetzen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK