George Orwell´s Baseballkappe

Fabio Pozzebom / ABr.

Mit meinem Freund Thomas, dem Biologen und aktiven Piraten, stehe ich in einem Punkt über Kreuz. Wir leben nicht in Russland oder einem anderen mehr oder weniger totaliären Staat. Wir leben in Deutschland, dem Land der wehrhaften Demokratie, und da ist es – so argumentiere ich an unseren mittwöchlichen Männerabenden gerne – geradezu unwürdig, seine Positionen anonym mit Maske oder nicht verifizierbarem Nickname in die Welt zu posaunen. Wovor sollten die Sardinen der Schwarmintelligenz Angst haben? Vielleicht davor, dass sie im Shitstorm nicht mehr ohne das Risiko einer Beleidigungsklage öffentlich unter der Gürtellinie rumpöbeln können. Dass ihre Beiträge nicht als Teil einer größeren Intelligenz sondern als Ausgeburt eines kleinen Fischhirns enttarnt werden könnten? Ist es nicht so, dass gerade die dümmsten Beiträge im Netz anonym aus dem sicheren Schutz einer dunklen Hecke heraus verschossen werden. Ich hasse Heckenschützen. Sie haben irgendetwas vom Denunzianten nur mit umgekehrtem Vorzeichen.

Thomas versteht meinen Widerwillen, aber schon aus purer Streitlust (sonst wäre es ja auch langweilig!) legt er sich mit mir an.

„Weißt du wieviele Menschen in Betrieben oder Behörden tatsächlich Angst haben müssen, ihre kritische Meinung zu ihrem Berufsumfeld kundzutun? Es ist doch gut, dass wir so Dinge erfahen, die von den Verantwortlichen vielleicht lieber unter dem Teppich gekehrt blieben?! Und hast du mir nicht erzählt, dass wir heute alle ständig Angst haben müssen, vielleicht auch illegal abgehört zu werden. Dass Richter ohne große Prüfung jeden Überwachungsantrag geradezu blind unterschreiben?! Denk mal an Julian Assange, oder glaubst du, gegen den liefen nicht aus den USA gesteuerte miese Intrigen?“

„Ja, ja!“, räume ich ein. „Solche Fälle mag es geben. Mir geht´s aber um die anonymen Nörgler und Pöbler. Ich habe selten erlebt, dass es von denen irgendwas Konstruktives zu lesen gab ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK