Ersatzkassen: Ärzte sind Gutverdiener mit krisensicherem Einkommen

Der Verband der Ersatzkassen e.V hat eine Studie zu den Honoraren am Beispiel Hamburger Ärzte vorgelegt. Daraus geht hervor, dass es bei den Hamburger Kassenärzten auf hohem Durchschnittsniveau eine ungleiche Verteilung zwischen Haus- und Fachärzten gibt. Für die Berechnung wurde steuerlich von einem verheirateten Arzt ohne Kinder ausgegangen, dessen Ehefrau über kein eigenes Zusatzeinkommen verfügt. Vom Saldo aus Praxiseinnahmen minus den Praxisausgaben wurden noch die Beiträge zum Versorgungswerk und zur Krankenversicherung abgezogen. Die Spitzenverdiener im Durchschnitt sind demnach die Radiologen mit einem monatlichen Nettoeinkommen von 16.641 EUR, gefolgt von den Dermatologen und Augenärzten mit 9.733 bzw ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK