USA: Bundesstaat Vermont hebt Förderdeckel für erneuerbare Energien an

Im US-Bundesstaat Vermont soll nach einem im Mai verabschiedeten Gesetz (S. B. 214 / Act 170) der Förderdeckel für erneuerbare Energien bis zum Jahr 2022 auf eine kumulierte Leistung von 127,5 Megawatt statt bisherigen 50 Megawatt angehoben werden. Dem Gesetz zufolge wird durch das Sustainably Priced Energy Enterprise Development Programm (SPEED) die Einspeisung regenerativ erzeugten Stroms zu festen Tarifen vergütet. Die Umsetzung der neuen Richtlinie zur Anhebung des Förderdeckels bis 2022 steht allerdings noch aus und tritt nach derzeitigen Kenntnissen am 01. April 2013 in Kraft ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK