Wer arbeitslos ist braucht auch mal Urlaub, einen Rechtsanspruch hat er aber nicht

Arbeitnehmer haben bekanntlich einen Rechtsanspruch auf Urlaub, sie dürfen sich nicht nur, sie sollen sich sogar erholen. Arbeitslose hingegen dürfen zwar grundsätzlich auch Urlaub machen, aber sie haben darauf keinen Rechtsanspruch. Wenn der zuständige Sachbearbeiter den Urlaub nicht genehmigt, dann darf der Arbeitslose nicht in den Urlaub fahren. Wer ohne Genehmigung der Agentur in Urlaub fährt, hat für diesen Zeitraum keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Die Agentur für Arbeit kann allerdings einer Abwesenheit für die Dauer von längstens sechs zusammenhängenden Wochen innerhalb eines Kalenderahres zustimmen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK