100fache Liebe hinter Gittern – Massenhochzeit im Gefängnis

Hochzeitstorte, Foto:Claus Ableiter

Dass viele Ehen in die Brüche gehen, wenn die Männer im Gefängnis sitzen, ist für jeden Strafverteidiger eine altbekannte Tatsache und liegt auch irgendwie nahe. Nicht jede Frau wartet halt gerne jahrelang auf ihren Liebsten und manch eine wird auch von den Straftaten ihres Mannes überrascht, die sie gar nicht gut findet. Das kann dann Grund für eine Trennung sein und macht die Haft nicht leichter. Es gibt allerdings auch Ehen, denen kann selbst eine langjährige Freiheitsstrafe nichts anhaben. Ich war am Freitag noch in der JVA in Aachen und habe mich vorher mit der Ehefrau des Mandaten getroffen, die ein vier Monate altes Baby dabei hatte. Ihr Mann sitzt schon seit gut 2 Jahren eine fünfjährige Freiheitsstrafe ab, jetzt droht ihm eine weitere lange Strafe, weil ihm noch mehr als ein Dutzend Raubüberfälle auf Supermärkte vorgeworfen werden. Mehrere Langzeitbesuche hat es in den vergangenen Jahren gegeben, und dabei ist halt das Baby entstanden, dass mich aus dem Kinderwagen heraus anstrahlte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK