Wortklaubereien

Auch Rechtsanwälte werden vom Abmahnunsinn nicht verschont, wie hier berichtet wird.

Einerseits ist es fragwürdig, wenn gleiche Berufsgruppen in Wettbewerb stehen sollen, nur weil es das Internet gibt. Sofern ein Anwalt z.B. aus München behauptet, er stünde mit einem Kollegen aus Hamburg im Wettbewerb, sollte er es beweisen. Dass es das Internet gibt, sollte dabei eben kein Beweis sein. Sondern, dass er z.B. tatsächlich schon Mandate in Hamburg übernommen hatte. Noch lustiger ist es, wenn eben Bäckermeister Müller aus Hintertupfing ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK